MIT NETTARE DI FIORI BEGINNT EIN NEUES KAPITEL IN DER GUCCI BLOOM DUFTGESCHICHTE.


Die intensivere, fruchtige Chypre-Version des in einer besonderen Zusammenarbeit mit Alberto Morillas entwickelten Originaldufts fängt das authentische Wesen einer Frau ein. Mit seiner sinnlichen Anmutung und dem zarten, geheimnisvollen Ausklang birgt der Duft eine tiefere Bedeutung von Weiblichkeit. Passend dazu kommt der Duft in einem lackierten, an Porzellan erinnernden Fläschchen in Vintage-Puderrosa, das Gucci-Logo edel als schwarzer Herbarium-Print appliziert.

In der intensiven Essenz verschmelzen der originale Gucci Bloom Duft und ein blumiges Chypre mit Ingwer und Rose als Kopfnoten, Jasmin, Rangunschlinger und in Indien geernteter, natürlicher Tuberose als Herznoten und einer Basis aus Patschuli, Moschus und Osmanthus. Der mit einer besonderen Methode der Coextraktion gewonnene Jasminknospenextrakt hinterlässt auf der Haut einen Duft nach frischem Grün und Blütenblättern, der leicht pudrig-blumige Duft des Rangunschlingers, auf dem das Konzept und der Name des Parfüms basieren, wird aus seinen Blüten gewonnen, die ihre Farbe von anfangs Weiß über Rosa bis schließlich Rot ändern. 


Der satte Duft wird von der neuen traumähnlichen Kampagne von Glen Luchford verkörpert: Dakota Johnson, Petra Collins und Hari Nef trinken Tee in einem Apartment. Sie sind überwuchert von Pflanzen und Blumen, die den Raum umranken und ihn zwischen Traum und Realität schweben lassen.




 DIE VISION DER KAMPAGNE IST DIE IDEE VON URBANITÄT UND WIE EIN DUFT EINE MÖGLICHKEIT SEIN KANN, AN EINEN ORT ZU REISEN, DER NICHT EXISTIERT, 
DER REIN IMAGINÄR IST. ES IST DIE  SURREALE IDEE, EINEN GARTEN ZU TRAGEN.“

ALESSANDRO MICHELE
Gucci Creative Director